Mit Windel und Gummihose

Hi,ich bin Adrian, 34, allein und da ich gelernter Maler bin fragt mich meine Nachbarin, sie ist 61 Jahre und eine sehr attraktive Frau, vor ca. 4 Jahren ob ich nicht Ihre Wohnung renovieren könnte. Es war sehr warm so das ich nur in einer kurzen Hose und freiem Oberkörper arbeitete. Nach dem ich im laufe der Woche das Bad und Schlafzimmer renoviert hatte fing ich nun im Wohnzimmer an. Ich stand gerade auf einer Trittleiter um die Lampe abzunehmen als Sie nur im Bikini bekleidet vom Balkon kam um sich was zu trinken zu holen. Plötzlich blieb sie vor mir stehen lächelte mich an, schob ihre Hand in mein Hosenbein und fing an mich zu streicheln, was natürlich nicht ohne Wirkung blieb. Sie registrierte meine Regung natürlich sofort, zog meine Hose runter und fing an mir einen zu blasen. Es dauerte keine 2 Minuten und ich bekam eine Erektion. Sie hörte aber nicht auf sonder machte solange weiter bis mein Penis wieder steif wurde. Ich war inzwischen so geil das ich alles mit mir machen ließ. Sie zog mich dann ins Schlafzimmer und verführte mich nach allen regeln der Kunst. Da ich kein großer Aufreißer bin und ungern Abends ausgehe habe kam mir Ihre Geilheit sehr gelegen und so ging ich 3 – 4 mal die Woche zu Ihr und ich fickte, leckte Sie und ließ mir gerne einen blasen.
Eines Samstags Morgens und ich stieg gerade aus der Dusche und ging nackt ins Schlafzimmer. Sie räumte gerade, nur mit einem Bademantel bekleidet, einen Schrank aus. Sie holte aus dem Schrank u.a. auch ein Stapel Windeln und einige Gummihosen heraus und legte sie aufs Bett. Da sie früher mal als mobile Krankenpflegerin gearbeitet hat, hat es mich nicht sehr gewundert das Sie solche Sachen im Haus hat.
Als ich also ins Zimmer kam stand sie gerade mit einer Gummihose in der Hand mitten im Zimmer und ich weiß nicht warum aber als ich die Gummihose sah schoß mir plötzlich ein Bild durch den Kopf. Ich liege wie ein Baby auf dem Bett habe diese Hose an und sauge an Ihrem Busen. Ich bekam bei dem Gedanken augenblicklich ich einen unheimlichen Ständer. Sie sah mich erst etwas überrascht an, kam dann auf mich zu und meinte nur „sieh an ich glaub dem gefällt die Hose“ und drückte sie mir zwischen die Beine. Da fing Sie an mich zu küssen und schob mich zum Bett immer die Hose in meinem Schritt drückend. Ich zog Ihr den Bademantel aus und am Bett angekommen legten wir uns in 69er Stellung auf das Bett, und ich fing an Ihre geile Möse zu lecken.
Während Sie immer geiler wurde spürte ich wie sie mir eine Windel unter meinen Po schob, sie zu machte und die Gummihose darüber zog. Dann fing sie an meinen Schwanz durch die Gummihose zu kneten. Fast zeitgleich mit ihrem Orgasmus spritzte ich in die Windel. Danach lagen wir noch eine Weile Arm in Arm im Bett. Nach ca. 1/2 Stunde wollte ich aufstehen weil ich pinkeln mußte. Sie hielt mich aber fest, fing langsam an meinen Schwanz durch die Windel zu streicheln und legte meinen Kopf dabei so, dass ich wie ein kleines Kind an Ihrem üppigen Busen saugen konnte. Sie fing immer schwerer an zu Atmen und ich spürte wie Ihre Möse immer feuchter wurde. Langsam ließ ich meine Hand zwischen Ihre Schenkel gleiten und fickte Sie mit 2 Fingern. Dabei knetete Sie meinen Schwanz immer heftiger und stöhnte mir ins Ohr, los ich will spüren wie Du dir in die Windel pisst komm las es laufen. Da der Druck auf meiner Blase schon beträchtlich war hatte ich keine Problem und fing an die Windel voll zu pissen. Als sie spürte wie sie die Windeln füllte drückt Sie meinen Kopf zwischen Ihre Schenkel und ich leckte den Saft der aus Ihrer Votze förmlich in Bächen lief auf. Mit einem Aufschrei und Aufbäumen Ihres Beckens bekam Sie einen riesen Orgasmus. Erschöpft sank Sie auf das Bett zurück und hielt immer noch meinen Schwanz durch die Gummihose in Ihrer Hand. Die Windel saß durch die Nässe sehr fest an meinem Schwanz. Aber die Wärme und Feuchtigkeit machte mich dermaßen an das ich wieder anfing wie ein Baby an Ihrem Busen zu saugen. Liebevoll lächelnd streichelte Sie mir meinen Schwanz und fragte mich ob Sie mein Schwanz durch die Windel und Gummihose wichsen soll damit ich in die Windel abspritze. Ich war inzwischen so geil, das ich regelrecht darum bettelte das Sie mein Schwanz durch die Windel wichst. Mein Orgasmus war dermaßen das ich förmlich explodierte und danach vor Erschöpfung einschlief. Fast eine Stunde später wurde ich wieder wach, sie saß neben mir, sah mich an und meinte sie findet die Windel an mir richtig geil. Sie hatte sich schon immer vorgestellt wie es ist von einem Mann bist zum Orgasmus geleckt zu werden während er sich wie ein Baby in eine Windel pinkelt. Deshalb hatte Sie auch Windel und Gummihosen zu Hause, in der Hoffnung mal jemanden zu finden der es mitmacht. Ich merkte wie Sie beim erzählen immer unruhiger und geiler wurde also nahm ich Ihre Hand, legte Sie vorne auf meine Windel und fragte Sie ob da noch was reinpasst. Sie sah mich etwas fragend an, aber ich meinte nur ich muß schon wieder pissen. Ich schob ihre Schenkel auseinander und fing an sie wieder zu lecken. Kurz bevor ich merkte das Sie einen Orgasmus bekommt drückt ich Ihre Hand auf die Windel und pisst los. Als sie das spürte explodierte Sie erneut in einem riesigen Orgasmus. Diesmal wichste sie aber meinen Schwanz gleichzeitig so das ich fast zur selben Zeit in die Windel spritzte.
Wir lagen dann noch ein wenig aneinander geschmiegt und ich merkte das ich die vollgepisst Windel richtig genoss. Irgendwie hatte ich auf einmal den Gedanken das es mir Spaß machen könnte öfters in eine Windel zu pissen.
Als wir dann Abends ins Bett sind war ich schon wieder Geil weil mir das erlebte nicht aus dem Kopf ging. Auch Sie war schon wieder geil. Ich fing an Sie zu lecken und als Sie vor Geilheit stöhnte fragte ich Sie ob ich Sie ficken soll oder ob wir das Windelspiel von morgens noch mal wiederholen wollen. Ich gestand Ihr auch das ich mir gerne noch mal in die Windel pissen möchte. Ich habe Sie dann noch zwei mal zum Orgasmus geleckt und Sie hat mein Schwanz durch die nasse Windel gewichst. Außerdem habe ich die vollgepisste Windel die ganze Nacht anbehalten.
Da Sie nur einen richtigen Orgasmus bekommt wenn Sie geleckt wird, was ich ausgesprochen gerne mache, ficken wir inzwischen sehr selten. Und ich stehe inzwischen zu Hause Tag und Nacht Windeln zu tragen und mir 2 – 3 mal am Tag mein Schwanz von Ihr durch die nasse Windel wichsen zu lassen und Sie dabei zu lecken oder wie ein Baby an Ihrem Busen zu saugen während ich mir in die Windel pisse. Und Morgens besorge ich Ihr einen schönen Orgasmus und anschließend wird mir die nasse Windel ausgezogen und sie bläst mir einen und schluckt meine Sahne. Danach werde ich wieder schön in eine Windel verpackt.

free page hit counter