Älteres Paar plus Lover

Wir gingen nach der Arbeit in eine Bar um etwas zu trinken. Meine Frau Veronika hatte heute eine schönes enges schwarzes Kleid an, ihre Figur kam da toll zur Geltung, ihre tollen Brüste und ihr praller Po zeichneten sich klasse ab. Ihre Haare kurz geschnitten und ihre roten Lippen zeichneten eine elegante, verführerische 50-zigerin aus. Heute hatte sie unter ihrem Kleid einen schwarzen Pushup und eine sexy String an.

Wir tranken ein glas Sekt, redeten, schmusten etwas miteinander um den Feierabend ausklingen zu lassen. Ich war auf meine Frau scharf, aber schon länger hatte ich den Wunsch, dass sie von einem jüngeren angeflirtet und verführt wird. Als ich mich so in der Bar umschaute entdeckte ich einen so etwa 30-jährigen Mann, der immer wieder zu uns herschaute. Irgendwann nickte ich ihm etwas zu. Als unsere Gläser leer waren kam er her und fragte uns ob er uns zu einem Trink einladen dürfte. Ich schaute meine Frau an, sie nickte, ich sagte zu ihm ok, danke. Er sah gut aus, guter Body, sportlich elegante Erscheinung. Der Sekt kam wir prosteten einander zu, auf das attraktive Paar sagte er. Es stieg eine Lust in mir auf, weil ich merkte dass er sie lüstern und geil anschaute. Ich sagte zu meiner Frau ins Ohr, da hast du einen Verehrer. Ich merkte auch dass der Sekt etwas Wirkung zeigte, sie war schmusig drauf.

Sie haben eine tolle Frau, ich finde sie beide sehr sympathisch. Ist doch toll von einem jungen Mann so ein Kompliment zu bekommen. Nach weiterem reden merkte ich dass er etwas näher an sie herankam, so unabsichtlich berührte er sie auch mal und seine Hand streichelte ihren Po und lag dann auf ihrem Schenkel, ich hatte sie umarmt und tat so als sehe ich es nicht, um ihr Sicherheit zu geben. Sie lies es auch zu, gefiel es ihr? machte es sie geil?
Mich schon, und bei ihm zeichnete sich auch etwas unter Hose ab, er muss einen großen Schwanz haben. Ich sagte wollen wir auf Du trinken? Alle bejahten, ich zu ihr, trau dich nur, ist doch toll so einen jungen Verehrer zu haben. Sie küssten sich und es war nicht nur ein leichtes Küsschen, es lag schon Erotik und Geilheit in der Luft, sie erwiderte schon etwas gierig. War sie geil? Seine Hand lag weiter auf ihrem Schenkel und massierte diesen leicht. Sein Blick ging auch auf ihre schwere Titten, er machte weitere Komplimente wie attraktiv und sexy er sie fände.

Ich musste mal aufs WC. Stand dann so dass ich sie unbemerkt beobachten konnte.
Er stand so seitlich neben ihr sein Body drückte sich gegen ihren, sie musste seinen Schwanz spüren, seine Hand hat das Kleid etwas hochgeschoben und er küsste sie leicht zärtlich am Hals und sagte ihr etwas ins Ohr, sie lächelte, der Sekt wirkte, ich kam zurück sagte, hallo habt ihr euch gut unterhalten, ja. Ihre Brüste spannten sich unter dem Kleid. Ich war jetzt auch sehr aufgeregt und geil.

Nach einiger Zeit sagte er, darf ich euch nach Hause fahren? Wir gerne. Er zahlte und wir nahmen meine Frau in die Mitte und gingen zu seinem Auto, die Arme um sie gelegt, er hatte seine Hand an ihrer Hüfte mehr am Po! Es sah geil aus, wir als attraktives Paar um die 50 und ein 30 jährigen Mann, echt geil. Wir merkten dass auch andere uns lüstern anschauten, war eigentlich klar da ging ein Paar mit einem Lover. Die beiden küssten sich jetzt auch mal vor mir, gierig mit der Zunge, oh war das geil. Wir stiegen hinten ein, beim einsteigen musste sie sich an ihm vorbeidrücken, und der Körperkontakt war unausweichlich, ihr Brüste mussten sich an seinem streifen, er leckte über seine Zunge. Als wir drinnen saßen, gefiel es mir ihr Body strahlte eine Geilheit aus, das Kleid oben etwas geöffnet, so dass ihre Brüste lüstern hervorschauten, Wahnsinn, ich war so geil. Ich küsste sie gierig, meine Hand schob ihr Kleid etwas höher, der Michael konnte alles im Rückspiegel sehen.

Ich sagte zu ihr, genieß es lass dich fallen, meine Liebkosungen waren geil und zärtlich, meine Hand fand ihren Weg auf ihrem nackten Schenkel zu ihrer Muschi.
Auch ihre Hand lag auf meinem harten Schwanz. Sie war jetzt geil und wollüstig zugleich, es lag am Sekt und an Michael. Ich hatte ihr Kleid oben noch etwas weiter
geöffnet, der Duft ihrer geilen Titten war betörend. Michael leckte laufend seine Zunge, er musste ohne Ende geil sein.

Wir kamen an stiegen aus, ich sagte komm noch etwas trinken mit rein, ging vor ins Haus, er legte seinen Arm um sie, zog sie an der Hüfte zu sich, seine Hand ging beim Treppen hochgehen unter ihr Kleid an den geilen Po, ihr gefiel es und mir auch, sie blickte mich fragend an, ich nickte nur ihr zu. Die beiden blieben auf der letzten Treppe stehen, er küsste sie gierig, drückte sie leicht gegen die Wand und schob dabei ihr Kleid hoch, so dass ein Teil ihres geilen Po sichtbar wurde, seine Hand umfasste ihren prallen Arsch, was für ein Anblick der Lust, sein Schwanz musste schon mächtig prall sein.

Wir gingen in die Wohnung, ich holte etwas trinken, sie ging ins Bad um sich etwas frisch zu machen. Wir zwei saßen auf der Couch tranken Wein, ich fragte ihn, bist du geil auf sie? Er und wie, ich verwöhne sie gerne mit dir, oh ja sagte ich.

Sie kam dann herzu, frische rote Lippen, ein noch mehr geöffnetes Kleid, man sah ihren Pushup, leichte rote Wangen vom Alkohol, ein lüsterner geiler, sexy Anblick.
Komm setz dich zu uns sagte ich, sie kam und setzte sich zwischen uns.
Ich küsste sie und sagte , ich finde dich super sexy und dem Michael gefällst du auch. Während wir und innig küssten, öffnete Michael ihr Kleid noch mehr, ihre geilen Titten waren jetzt ganz sichtbar, er küsste liebkoste und streichelte sie, ein herrlicher Anblick, er war ganz versessen, knappere an den Nippeln, Veronika stöhnte wollüstig, ich sagte lass dich fallen und von 2 m verwöhnen. Michael streifte ihr Kleid ab, sie war jetzt vor uns mit ihrem Pushup und ihrem String, er küsste immer weiter nach unten, bis er an ihrer V.. ankam.

Ich musste mal kurz raus, als ich wieder kam blieb ich an der Türe stehen um das Geschehen zu beobachten, Michael hatte sich inzwischen ausgezogen und seinen Schwanz herausgeholt, wau der stand schon ganz prächtig, er fragte Veronika möchtest du ihn gerne lecken, sie war von seinem Body und Schwanz begeistert und fing an ihn gierig zu lecken, man war der groß und hatte eine tolle Eichel, so richtig prall gefüllt. Ich hielt es fast nicht mehr aus, so törnte mich der Anblick der beiden an.

Er sagte dann zu ihr komm dreh dich um und knie dich auf die Couch, er drang dann von hinten in ihren Lusthügel ein und machte sanfte rhythmische Bewegungen, sie hatte noch nie so einen jungen prächtigen Schwanz gehabt, es war für sie und mich sehr geil. sie hatte alles um sich herum vergessen, seine Bewegungen wurden fester und härter, so dass die Pobacken so richtig klatschten. Ich ging jetzt hin küsste sie innig und dann ihre Brüste, die schwer dastanden, ich streichelte sie und sagte genieß es richtig. So langsam kamen beide in Richtung eines Orgasmus, ja, ja schneller sagt sie, er gab alles und explodierte wahnsinnig, und sie auch. Und zwar so wie ich es noch nie erlebt hatte, sie schrie vor Lust und Geilheit.

Ich gönnte den beiden etwas Erholung, Veronika machte sich etwas frisch und wir gingen ins Schlafzimmer, sie lag zwischen uns und war immer noch erregt von diesem Erlebnis, wir küssten sie beide am ganzen Körper sehr zärtlich unsere Geilheit stieg schon wieder an. Veronika streichelte meinen Schwanz und fing an ihn zu lecken und groß zu machen, derweil leckte Michael ihr Muschi. Als mein Schwanz stand setzte sie sich auf ihn und ritt ihn prächtig ab. Michael stand daneben, so dass sie seinen Schwanz jetzt auch lecken konnte. Jetzt kam es uns allen drei, Veronika und ich kamen zusammen, danach Michael, sie hat ihn gewaltig mit der Zunge bearbeitet, er spritze alles auf ihre Brüste ab. Wir machten uns danach noch frisch und schliefen zu Dritt, Veronika in der Mitte erschöpft ein. Unser erster Dreier war ein unglaubliches Erlebnis für uns alle.

-------

Seit dem erleben mit Michael war etwa eine Woche vergangen, es hatte uns beiden sehr gefallen und ein tolles erotisches Erlebnis gebracht. Am Freitag wollten wir mal wieder ins Kino gehen und ich dachte mir da könnte man doch was Erotisches erleben. Insgeheim schwebte mir etwas mit einem jüngeren Mann vor.

Wir gehen immer in ein kleines Kino wo es auch Doppelsitze gab. Ich sagte zu Veronika komm zieh dich schön an, es wird bestimmt ein schöner Abend.

Was wünschst du dir denn? Zieh eine weise Korsage und Strapse an, das macht mich an, als sie fertig war hatte sie eine Bluse an die ihre Brüste schön zur Geltung brachte und einen kurzen engen Rock der ihren erotischen Hintern erahnen lies.

In dem Kino waren immer ein paar Paare und das lockte natürlich auch jüngere Männer an. Als wir an der Kasse standen, war ein jüngerer Mann, so etwa 22-25 Jahre alt in der Nähe, er sah gut aus, schöner Body(und hoffentlich geilen Schwanz). Er sah uns interessiert an und musterte Veronika von oben nach unten und drückte seine Begeisterung mit einen Miene aus indem er seine Zunge leckte.

Mir gefiel er, ich nickte ihm leicht zu und gab ihm mein Interesse kund. Ich küsste Veronika und sagte zu ihr, das wird bestimmt ein schöner Abend. Wir gingen rein und setzen uns in einen Doppelsitz. Der Junge setzte sich in den Doppelsitz neben Veronika. Veronika hat bei ihrer Bluse die obersten 2 Knöpfe auf und durch ihr Korsage sah man natürlich schön ihre fülligen Titten, der Rock war etwas hochgerutscht und ihre Strapse sah man etwas, ein toller Anblick. Der Junge betrachtete dies erregt, Veronika bemerkte dies und lächelte ihn an, ich glaube er gefiel ihr auch.

Der Film ging los, ich knutschte mit ihr und meine Hände machten sich auf Entdeckungsreise an Ihrem Körper, ihr musste eigentlich klar sein, dass er alles sah und es ihn aufgeilte. Mich machte es auch mächtig an, dass uns jemand zusah und die Vorfreude auf einen Dreier. Ich sah wie er seinen Schwanz rausholte und massierte, ich flüsterte ihr ins Ohr, unser Nachbar törnt sich an uns auf, sie lächelte, macht es dich scharf? Ja sagte ich. Wir mussten natürlich etwas vorsichtig sein, da es ja ein öffentliches Kino war. Zu unserem Nachbarn sagte ich leise komm zu uns rüber wir rutschen etwas zusammen. Er konnte sein Glück kaum fassen und mich machte es so an.

Veronika nahm seine Hand und legte sie auf ihren Schenkel, ich küsste sie heiß am Hals und sah genau hin wie ihre Hand seinen Schwanz berührte und ihn massierte.
Seine hand ging derweil am Schenkel nach oben, entlang ihrer Strapse, ich schob ihren Rock etwas hoch, so dass man ihre Muschi sah. Sie schloss ihre Augen und genoss es, seine Finger gingen weiter an ihre Schamlippen und massierten diese.
Ich küsste derweil ihre Brüste, sie stöhnte leise, ihre Lust stieg weiter an.
Sein Schwanz wuchs auch beachtlich, darf ich fragt sie mich, ja, sie nahm seinem Schwanz in ihren Mund und legte ihn zärtlich rauf und runter, er nahm eine tolle Größe an. Ich sagte wir müssen etwas langsam tun, sollen wir nicht zu uns gehen, er stimmte begeistert zu.

Wir standen leise auf, richteten etwas unsere Kleidung und gingen zu unserem Auto, das vor dem Kino stand. beim hinausgehen schaute der Mann an der Kasse uns lüstern an, er hat verstanden was wir vorhatten. Ein Paar über 50 und ein junger Boy!! Ich sagte zu Veronika sitz zu ihm hinten rein und lass dich etwas verwöhnen.
Ich stellte den Rückspiegel so, dass ich alles sehen konnte.
Er begann sie zu küssen auf den Mund am Hals und an ihren Brüsten, der Anblick war super. Ich schätzte ihn als sehr potenzstark ein und er fuhr auf ältere ab!!
Wir konnten seine Eltern sein.

Zuhause angekommen nahm ich Sie in den Arm küsste sie, wir gingen von der Garage direkt ins Haus, so dass die Nachbarn es nicht so mitbekommen. Er war hinter uns und sah gierig auf ihren Po beim Treppensteigen und streichelte ihn, ich merkte ihr gefiel es, sie gurrte wie eine Taube.
In der Wohnung gingen wir sofort ins Schlafzimmer zogen ihr die Bluse und den Rock aus. Ein phantastischer Anblick das Korsett und die Strapse mit den High-Heels, alles in schwarz.

Ich sagte zu ihm verwöhne meine Stute schön. Er begann sie am ganzen Körper zu küssen und liebkosen, ihre Lust wurde immer größer, derweil hatte er seine Hose ausgezogen, sein Schwanz beulte seine Hose aus, sie nahm ihn heraus, was für ein Anblick, groß kräftig und ganz rasiert, sie nahm ihn in den Mund und begann langsam zu lecken, rauf und runter, die Eichel und der Schwanz nahmen eine tolle Größe an, Veronika war begeistert und leckte ihn mit ihrer Spucke richtig groß, als er toll stand, kniete sie sich hin und er drang von hinten in sie ein, langsam und rhythmisch fing er an sie zu ficken.
Ich hatte auch meinen Schwanz rausgeholt und mich vor Veronika hingesetzt, so dass sie ihn lecken konnte, rhythmisch zum Fick bei ihr, es war toll, wie er uns zu einem geilen Höhe punkt brachte, wir explodierten alle drei gemeinsam und schrien unsere geile Lust heraus, so einen Sex hatte meine Frau und ich noch nie.

Aber er wollte mehr, sein Schwanz war noch immer geil und prächtig, er verwöhnte uns beide auch meinen Schwanz begann er zu lecken bis er steif wurde, jetzt wollte ich Veronika schön ficken und sie begann seinen wieder zu verwöhnen, wie waren in einem Gleichklang, als er kam spritze er seine volle Ladung auf ihre Titten und bei mir ging es auch ab.

Danach tranken wir noch gemütlich ein Glas Wein, er, Denis erzählte uns, dass er 25 Jahre alt sei und eine Freundin habe. Sein Wunsch aber sei ein Lover für ein älteres Paar zu sein und mit dem Mann Sie zusammen zu verwöhnen.

Er hatte noch viele interessante Vorschläge für die Zukunft und wir beschlossen ihn als Lover in unser Liebesleben aufzunehmen.

free page hit counter