Erotischer Urlaub

Auch wenn viele meinen nach Thailand fahren Männer zum vögeln, ich war da um mich zu entspannen und zu tauchen.
Aber es kam anders. Auf dem Tagestauchboot sprachen mich am zweiten Tag zwei Frauen aus Österreich an. Jasmin ist 29J und Elke 28J alt. Jasmin ist hüsch, leicht gebräunt, sportlich, schöne Haut, dunkle Augen und blendend weiße Zähne, Elke ist etwas pummelig und sommersprossig. Ich konnte ein paar Tauchgeschichten zum Besten geben und habe betont und humorvoll untertrieben ... . Jasmin interessierte mich schon, so fing ich an mit Elke zu flirten, sicher war das ungewohnt für Jasmin, na jedenfalls haben wir drei uns dann für den Abend verabredet.
Nach einem lecker Thai Essen, scharf und einfach göttlich waren wir gut gelaunt und haben uns noch ein wenig in einer Außenbar betrunken.
Wir lästerten über einen behaarten Tauchgast vom nachmittag und ich nutze das Thema um in lockerer Runde auf Intimbehaarung anzusteuern. Beide wurden etwas leiser und doch etwas verlegen, ich sagte na Intimrasur ist ja in eurem Alter völlig normal, hat ja jeder Teeny oder nicht ?...Die beiden stockten etwas und ich grinste frech..."also ich plauder über so etwas locker, Intimrasuren sind doch einfach viel schöner. Wenn man es weiß wie gibts auch keine roten Pünktchen"...Die beiden waren schon etwas neugierig und wollten wissen wie ich das meine? "Ja, ich mache daraus einen kleine Zeremonie, es soll ja schön sein...heißes Wasser, Einweichzeit und scharfe Klinge." Dabei lege ich unter dem Tisch die Hand auf Elkes Schenkel, ohne jegliche Gegenwehr wurde die Berührung erwähnt..... . Die Taxifahrer hatten sich schon verpisst (wohl auch ein Taxi gerufen) und ich bot den beiden an doch mit in meine Resort zu kommen," das Zimmer ist riesig und hat drei Betten, ja sogar Gästezahnbürsten". Elke brauchte Jasmin nicht zu überreden.
nachdem wir auch die Minibar geplündert hatten..saßen beide in ihren kurzen Strandkleidern auf der Kofferbank in dem riesen Bad (glaubt mir es war wirklich riesig) . elke war willig und Jasmin knülle aber auch neugierig, ich spürte meine Glück und schlug vor, doch beide zu intim zu rasieren, "in dem Alter, wäre es ja auch mal Zeit oder wollen Sie als frigide Zicken enden".
Das Jasmin so knülle war hätte ich nicht gedacht, keine 5 Sekunden später hate sie sich ihres Slps entledigt und saß in der Hockstellung auf dem Kofefertisch und präsentierte mir ihren Busch, Elke sah ihre Felle schwimmen und tat ihr unsicher nach.
Wie geil dachte ich, sofort drehte ich mich um und holte die Utensilien...ich machte die Handwaschlappen (des Hotels) mit heißem Wasser naß.."legt sie auf die Venus" sagte ich, danach nahm ich den Schaum und verteilte ihn auf Jasmins und Elkes Busch. Am liebsten hätte ich das schon fotografiert aber ich wollte nichts riskieren. Ich erklärte den Beiden, das die Einweichzeit sehr wichtig wäre und soweiter..ganz professionell.
Elkes Venus war etwas dick, sie war halt pummelig..aber unter dem Schaum tat sich was ..ich war selbst verunsichert. Ich begann Jasmin die Beine auseinander zu schieben und rasierte mit Sie, die Haare waren schön aufgeweicht. (Ich rasiere wirklich top). Ca. 2 Minuten und Sie war blank wie ein Teeny. Wauu dachte ich, wirklich hübsch, mit dem handspiegel zeigte ich ihr das Ergebnis.."Seht Ihr, gar nicht schlimmm, sogar schön". Dann wendete ich mich Elke zu..sie zögerte noch etwas, dann wußte ich plötzlich warum!!!! Durch die Schamlippen, durch den Schaum schob sich eine Megaklitoris, so lang und dick wie ein halber Finger. Das war ein kleiner Schwanz und war ihr peinlich. "Entzückend, du Glückspilz..so eine feiner Lustknopf". Elke wurde leicht rot und ich fing sofort an sie zu rasieren, bevor sie aufsprang. Wie geil war das denn, dachte ich. Ich vergaß Jasmin fast, so faziniert war ich. Nachdem ich diese dicken Schamlippen und alles andere wegrasiert hatte, kamen ihre inneren Schamlippen hervor, wie kleine Lappen, hellbraun und irre groß..ich hätte sie zusammenkonoten können so groß und dann nachdem ich sie mit dem feuchten Handtuch sauber gewischt habe, konnte ich nicht anders als meinen Kopf zwischen ihre dicken schenkel zu stecken und ihre wülstigen Schamlippen zu lecken , die Schmetterlingslippen zu spreizen und mich an den Klit vorzuarbeiten. Es ist ein Wahnsinnsgefühl die Zunge wie ein U unter so eine riesen Klit zu schieben, die Oberlippe daruf zulegen und den kleine "Penis" einzusaugen..rhythmisch saugend und zurückflutschen lassen. Immer und immer wieder..Jasmin beobachte das genau und fing an sich zu fingern (hat sie später gesagt, denn das konnte ich vor Geilheit nicht sehen). ElkeŽs Klit saugte ich heftig ein, habe kaum Luft geholt. Elke hielt und drückte mich am Hinterkopf in ihre fleischige Fotze. Was dann kamm war der zweite Hammer, Elke kam so heftig, dass sie mich richtig vollgespritzt hat, wie anpinkeln....richtig gesquirtet. Glänzender Saft in meinem Gesicht. Ich war noch voll bekleidet. ich stand auf, so voll bespritz entledigte mich meiner Sachen in Windeseile und tauchte nochmal in sie ein um sie zu lecken und zu schmecken.
Jasmin war vom zuschauen richtig feucht, sie hatte diese geile leicht gebräunte Haut...."dreh dich um..lass mich noch deine Rosette rasieren"..sagte ich..Etwas verduzt drehte Sie sich und ich machte sie naß, schaumig und rasierte diese zärtlichen kleinen Fältchen die sternförmig ins Ziel weisen. Ich war so gierig auf dieses anale Aroma, das ich kaum Geduld hatte. Ich plazierte sofort meine Zunge auf der Rosette und leckte sie...um sogar bis hinter ihren Schließmuskel einzudringen und meine Zunge zu krümmen, dann zog ich pulsierend meine Zunge an. Irgendwas österreichisches mit Gott gab sie von sich... .Ich rieb ihr Hinterfötzchen richtig heiß mit der Zunge und als sie lockerer wurde führte ich einen Finger an das braune Auge und drang langsam in ihre enge Pofotze ein. Elke kniete sich daneben, dann stand ich auf und entledigt mich meiner Klamotten (erst jetzt) und kniete mich vor Jasmins hübsches Gesicht. Elke hielt Jasmins Arschbacken schön gespreizt, sie lächelte und dann leckte sie ihrer Freundin an ihrem "Heiligsten" (wie sie mir nachher gestanden, hatten sie sich nur im Bad bisher nackt gesehen, ja sich noch nicht einmal gestreichelt) und in dieser feuchten Luft gaben sie sich voll hin....Ich griff unter meinen rasierten Hodensack und steuerte meine Eichel sofort an Jasmins Lippen...

free page hit counter