Sex mit Bruder und Noemi

Die Geschehen, von denen ich gleich berichten werde, fanden an einem Samstagabend in einem Haus, in der Nähe von Frankfurt statt. Ich Oliver war damals 16 Jahre alt. Mein Bruder Noel war 18. Meine Mutter und mein Vater waren zu diesem Zeitpunkt bei einem Wellness Wochenende im Allgäu. Mein Bruder ist ein gut gebauter, knapp 1.90 großer junger Mann. Er hat dunkle Haare und braune Augen und ich beneidete ihn schon seit langer Zeit, da er schon in meinem Alter Mädchen mit heim brachte und diese bei ihm übernachteten. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt außer mit meiner eigenen Hand noch keinerlei sexuelle Erfahrungen. An diesem Abend brachte mein Bruder das erste Mal seine neue Freundin mit nachhause. Als ich diese sah, klappte mir im wahrsten Sinne des Wortes meine Kinnlade hinunter. Sie hatte große Brüste. Blonde gelockte Haare und einen festen, aber nicht zu kleinen Hintern. Ich begrüßte sie schnell und zog mich dann in mein Zimmer zurück. Ich hörte, dass mein Bruder und seine Freundin Noemi nun sein Zimmer bertraten. Ich hielt es nicht mehr aus, ich legte mich schnell in mein Bett, zog die Hose runter und fing an mein erst 10 cm kleines Glied zu kneten. Bald versteifte sich mein Glied und ich fing an heftig daran zu spielen, dabei dachte ich an meinen Bruder, diesen Glückspilz und seine Freundin. Plötzlich hörte ich aus dem Zimmer meines Bruders ein rhythmisches schlagen des Bettes und ganz plötzlich einen tiefen Seufzer der unverkennbar von Noemi kam. Nun ging meine Fantasie mit mir durch, ich stellte mir vor, was die da in diesem Moment treiben. Ich konnte nicht mehr klar denken, und mein steifer Schwanz wurde nicht mehr kleiner. Also stand ich auf, ging leise und auf Zehen spitzen aus meinem Zimmer und stellte mich vor die Zimmertür meines Bruders. Dort bückte ich mich und schaute durch das Schlüsselloch. Ich hatte Glück, da das Sofa meines Bruders direkt vor dem Schlüsselloch stand. Es war echt geil, ich sah wie Noemi auf dem Rücken lag und mein Bruder zwischen ihren Beinen kniete und sein Schwanz in ihre feuchte Muschi steckte. Er fickte sie richtig hart und ihre Titten wackelten. Ich konnte nicht mehr anders, ich packte mein Schwanz aus und fing an, ihn heftig zu wichsen. Nach nur 1 Minute spritzte ich schon ab. Ich ging schnell in mein Bett zurück und schlief mit dem Gedanken an meinen fickenden Bruder schnell ein. Der nächste Tag verlief ganz normal, bis mein Bruder mich fragte, ob ich mit ihm und Noemi DVD schauen will. Ich sagte ja und ging mit in das Zimmer meines Bruders. Da lagen wir jetzt zu dritt auf dem Sofa, Noemi zwischen mir uns meinem Bruder. Wir schauten einen Film, auf den ich mich jedoch nicht konzentrieren konnte, da ich merkte, dass mein Bruder unter der Bettdecke an seiner Freundin rum fummelte. Da wurde ich schon wieder geil. Plötzlich berührte mich eine Hand an meinem Hintern. Ich dachte erst das es ein versehen war bis mir plötzlich jemand richtig in meinen Arsch kniff. Ich drehte meinen Kopf und sah meinem Bruder in die Augen. Dieser grinste mich nur an. Nun ging es neben mir heiß her, Noemi und mein Bruder küssten sich innig und fummelten aneinander rum. Mein Bruder steckte seine Hand unter das T-Shirt von Noemi und erst jetzt merkte ich dass sie keine BH trug. Denn bei seinen Befummelungen schob sich Noemis T-Shirt so hoch dass ich ihren Brustansatz und danach ihre Steifen Nippel sehen konnte. Nun war ich richtig geil. Ich steckte ohne es zu merken meine Hand in meine Hose und fing an meinen Schwanz zu massieren. Doch das merkte mein Bruder und flüsterte seiner Freundin etwas ins Ohr. Die guckte zuerst erschrocken doch dann zog sie ihr Oberteil aus und ich hatte einen vollen Blick auf ihre jungen Titten die standen wie eine 1. Mein Bruder zog die Decke runter und ich sah dass er auch schon einen steifen hatte. Jedoch einen größeren als ich. Sein Schwanz war mindestens 20 cm groß. Er lutschte Noemi an den Titten rum und nahm die Nippel in den Mund. Diese revanchierte sich mit einem beherzten Griff an seine Eier. Mein Bruder zog seiner Freundin nun auch die Jogging Hose aus und diese trug darunter nur einen schwarzen String. Dieser war auch sogleich weg und nun sah ich das erste Mal in meinem Leben eine rasierte Vagina in Echtzeit vor mir. Mein Bruder strich mit seinen Fingern in den Schamlippen seiner Freundin rum und diese glänzten feucht. Nun streckte er zuerst einen danach zwei Finger in ihr loch und diese bedankte dies mit einem tiefen Stöner. Plötzlich sprach mein Bruder mich an und meinte ob es mir gefalle. Ich konnte nur nicken und nun kam mein Bruder auf mich und zog mir mein T-Shirt und meine Unterhose aus. Da lag ich nun Splitternackt neben meinem Bruder und seiner Freundin. Mein Bruder meinte ob ich mitmachen will, ich bejahte dies, und er sagte ich solle mich vor Noemi knien und mit meiner Zunge durch ihre spalte lecken. Dies machte ich auch sofort und Noemi nahm meinen Kopf und drückte ihnen noch mehr in ihren Schoss. Plötzlich spürte ich etwas an meinem Po Loch. Mein Bruder probierte tatsächlich einen Finger da rein zustecken. Ich merkte das es nicht ging doch plötzlich holte er aus einer Schublade neben seinem Bett eine Flasche Massageöl und goss dies auf mein Loch. Zuerst war es kalt und ich schaute ihn entgeistert an, doch dann steckte er einen Finger rein und dieses Gefühl war richtig geil. Nun war mir alles egal. Er steckte jetzt 2 finge rein und in meinem ganzen Bauch kribbelte es. Er sagte mir dass ich auch bei Noemi meine Finger reinstecken solle und dies machte ich auch gleich. Das war das geilste was ich je gemacht habe. Mein Bruder meinte nun das ich mich auf alle viere knien solle. Noemi legte sich unter mich und nahm meinen Schwanz in den Mund und knetete meine Eier. Mein Bruder steckte mir nun seinen Pint in mein kleines Arschloch was erst weh tat dann aber doch ging. Er rammelte mich wie ein Hase, Dies hielt ich nicht lange aus und Spritze Noemi in ihren Mund. Mein Bruder spritzte zur gleichen Zeit ab und schoss seinen ganzen Samen in meinen Arsch. Der Saft floss raus und wir 3 legten und geneinsam ins Bett und schliefen ein. Das war nicht das einzige was ich erlebt habe.

free page hit counter