Swingersex

Es ist jetzt schon einige Zeit her, da waren mein Mann und ich in unserem Lieblingsclub „Flirt“. Wir waren eigentlich schon öfter dort, haben aber uns aber nie anderen angeschlossen, da die Gelegenheit sich nie ergeben hat. Auch dieser Abend schien wie die anderen zu werden. Wir hatten Spaß daran andere zu beobachten und begaben uns auch selbst ab und an auf eine der Spielwiesen. Als wir gerade mal wieder einen Blick auf eine Spielwiese riskierten, kamen wir mit einem jungen „Solomann“ ins Gespräch. Wir machten ein paar Witze, unterhielten uns kurz und gingen dann weiter.Später stand ich dann alleine an der Bar, während mein Mann gerade irgendwo rumwuselte. Der junge Typ gesellte sich zu mir und wir flirteten ein wenig miteinander. Nachdem auch mein Mann wieder da war, setzten wir uns zu dritt an einen der kleinen Tische und führten unsere Unterhaltung fort. Ich überlegte dabei die ganze Zeit, wie es wohl wäre, wenn diese beiden Männer mich gemeinsam verwöhnen würden. Da ich aber nicht genau wusste was mein Mann von dieser Idee halten würde, hielt ich mich erst einmal zurück. Aber lange gelang mir das auch nicht, denn dieser Gedanke machte mich schon recht heiß.Ich schlug dann vor, die Unterhaltung doch in den Whirlpool zu verlegen und hoffte insgeheim das sich dann alles weitere ergeben würde. Die Hoffnung bestätigte sich dann auch schnell. Ich saß dort nun zwischen den Beiden und spürte wie von beiden Seiten Hände meinen Körper streichelten. Ich kann Euch nur sagen, es ist ein absolut geiles Gefühl. Auch ich konnte dann meine Hände nicht mehr bei mir behalten und streichelte die Beiden.Nachdem wir uns gegenseitig schon ziemlich heiß gemacht hatten beschlossen wir in eines der Zimmer zu gehen um dort noch mehr Spaß zu haben.Kaum lagen wir auf dem Bett ging es auch schon richtig zur Sache. Ich konnte gar nicht mehr zuordnen welche Hand oder welche Lippen zu wem gehörten, so geil machten mich ihre Berührungen und Küsse. Während ich unseren Spielgefährten mit dem Mund verwöhnte leckte mich mein Mann ausgiebig. Später wechselten sich die beiden ab und nun verwöhnte ich auch meinen Mann mit dem Mund.Unser „3. Mann“ wurde immer geiler und wollte mich nun endlich auch ganz spüren. Ich verwöhnte meinen Mann weiter mit dem Mund und er nahm mich dabei so richtig ran. Meine geilen Schreie waren bestimmt im ganzen Club zu hören. Nachdem er fertig war, wollte auch mein Mann endlich in mir sein. Ich bekam einen Orgasmus nach dem anderen und war vollkommen fertig, nachdem die beiden Männer irgendwann von mir abließen.Das war unser bisher geilster Clubbesuch und ich erinnere mich immer wieder gerne an den Abend.

free page hit counter