Zwei Verführerinnen

Ich ging als Teenager auf eine Musikhauptschule. Wir waren grad mal sieben Jungs in der Klasse und sechzehn Mädels.
Die meisten hatten bereits einen sehr schönen ausgeprägten Körperbau für ihr alter. Wir fuhren damals in die Sommersportwoche.
Jeder hatte die Möglichkeit sich selbst für 2 Sportarten zu entscheiden.
Ich entschied mich für Tennis und fürs Tanzen. Wobei ich das tanzen nur wegen der vielen Mädels mitgemacht habe.
In meiner Tennis Gruppe war ausser ich noch 2 Mädels aus meiner Klasse in der Gruppe.
Der Rest der Gruppe war von einer anderen Schule die ebenfalls in der Ortschaft ihre Sportwoche verbrachte.
Eines Tages nach dem Tennis spielen ging ich mit den 2 Mädels aus meiner Klasse, Angelika und Meli, zurück zur Pension.
Da der Tennisplatz gleich um die Ecke war, waren wir immer eine dreiviertelstunde früher zurück.
Wie dem auch sei an jenen Tag gingen wir zurück und gingen gemeinsam in das Zimmer von Angelika.
Sie hatte mit ihrer besten Freundin ein zweier Zimmer bekommen.
Wir saßen uns aufs Bett während Melanie ins Bad verschwand.
Nach einer Minute rief sie Angelika zu sich ins Bad, die gleich zu ihr hineinging.
Es kam mit vor wie eine Ewigkeit bis die zwei auf einmal halbnackt rauskamen.
Ehe ich verstand was sie vorhatten, drückte mich Angelika auf den Rücken aufs Bett, während Melanie sich an meiner Hose zu schaffen machte.
Angelika fing an mich leidenschaftlich zu Küssen.
Als sie anfing mit ihrer Zunge meine zu streicheln wurde mir klar das sie noch nicht viel Erfahrung haben hätte können.
Ich gab ihr zu verstehen etwas weniger Zungeneinsatz zu geben und sie begriff schnell.
Meli hatte mich inzwischen schon von meiner Sportshorts entledigt und fing an mein Schwanz vorsichtig zu wichsten und sie beobachte meine Reaktion sowie die Reaktion meines Schwanzes der immer feuchter wurde vor Geilheit.
Angelika wandte sich von mir ab und zog sich nun auch ihr BH und Slip aus.
Sie ging mir nun auch an mein bestes stück und machte ihren ersten blasversuch.
Anfangs stellte sie sich noch etwas ungeschickt an und nahm ihren Mund zu voll und musste ab und zu würgen.
Meli wollte nun auch mal und griff mir an den Pimmel zog ihn Angelika aus dem Mund und ohne zu Zögern fing sie an wie ein Profi zu blasen.
Sie leckte als ob es für sie einfach kein morgen mehr geben würde.
Nach 2 min dachte ich, ich müsse gleich explodieren , was sie offensichtlich bemerkte und sie aufhörte.
Sie nahm Angelika an der Hand drehte sich um und lies sich von ihr ebenfalls noch den BH und ihren niedlichen Slip an dem der Kopf eines süßen Teddy´s abgebildet war entledigen.
Kaum war Meli nun auch Nackt, fingen die 2 süßen Mädels sich an leidenschaftlich zu Küssen, und befummelten sich gegenseitig an ihren nackten Muschis.
Ich konnte es kaum glauben. Da bekomm ich von den 2 eine Lesben Show auch noch geboten.
Angelika legte sich auf den Rücken. Ihre Beine angewinkelt uns eingezogen, und Meli lag ihr zwischen den Beinen und leckte sie als ob sie Schokoeis auf ihrer Möse hätte.
Das hat mich so erregt das ich aufstand zu ihr rüber ging und anfing sie zu ficken.
Erst waren es noch ganz sanfte stoße, die nach einer Zeit von stoß zu Stoß kräftiger und schneller wurden. Nach einer zeit war Meli von meinen Stößen so erregt das sie nicht mehr in der Lage war Angelika weiter zu lecken.
Es dauerte nicht lange und sie hatte ihren ersten Orgasmus. Ich ließ von ihr ab legte mich auf den Rücken und Angelika flüsterte mir noch ins Ohr : "Bei mir bitte nicht so hart ich hab noch nie Gefickt"
Ich gab ihr zu verstehen das sie sich auf mich draufsetzen soll da sie dann das tempo bestimmen kann.
Sie kletterte also auf mich drauf, setzte meinen Pimmel an ihre feuchte Möse an fing an sich langsam zu senkten.
Sie hatte allerdings angst sich ganz fallen zu lassen und so kam es das sie immer wieder versuchte es hinaus zu zögern.
Als sie erneut meinen Schwanz ansetzte, legte ich meine Hände auf ihr Becken und gab ihr den letzten stoß. Ein kurzer schrei und es war geschehen. So eine enge Muschi hatte ich noch nie erlebt.
Es war der Wahnsinn. Angelika schien nun alles egal zu sein und fing an ihr tempo von Sekunde zu Sekunde zu erhöhen . Sie hatte echtes Talent für ihren ersten ritt... nach einigen Minuten ging sie von mir runter und fing sagte zu mir :" Komm und Fick mich wie mein kleiner Bruder in den Arsch" ...
Ich konnte es kaum glauben... Ich kannte ihren Bruder er war ein lieber Kerl .. und er soll seine Schwester öfters Anal befriedigen?
Bevor ich was sagen konnte viel Meli mir ins Wort und sagte :" Ja genau besorg es ihr von hinten und dann mir auch mal schauen ob du besser bist als ihr Bruder"
"Was sie auch?" dachte ich mir und schaute sie fragend an....
"Ja ich ficke auch öfters mit ihren Bruder aber nicht nur Anal wie Angelika" sagt Meli mit einem leichten grinsen im Gesicht...
Als ich das hörte rastete ich aus vor Geilheit und fing an Angelika von hinten zu ficken, ohne vorher ihre pforte zu benässen.
Ich gab Stöße ab, so das man glauben könnte das Bett macht nichtmehr lange mit.
Ihre schreie vor Geilheit Wurden immer lauter und lauter.
"Ja fick mich , du bist 1000 mal besser als mein Bruder, komm und besorg es mir fester, fester ich halte das aus..." schrie sie....
dadurch währe ich fast geplatzt innerlich... ich stand drauf wenn sie solche versaute Sachen schrie wenn ich es ihr so richtig besorge..
Melanie die schon die ganze Zeit zugesehen hatte und sich mit ihrer Hand beglücken musste,
wollte nun auch rann. Sie kniete sich aufs Bett und streckte mir ihre Anal Pforte entgehen.
Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern, nahm ich meinen Schwanz aus Angelikas Arsch und fing an Melanie zu ficken.
Nach wenigen Minuten gab ich meine letzten Stöße ab und spritzte ihr volle Kanne in den Arsch.
Ich lies mich neben ihr aufs Bett fallen und eher ich mich versah kniete Angelika hinter Meli und fing jeden tropfen auf den Meli durch festes drücken aus ihren Arsch raus presste.
Es war geil zu zu sehn wie die eine mein Sperma aus dem Arsch herrauspresste und die andere es mit voller Leidenschaft auch noch schluckt.
Danach leckten beide sorgfältig meinen Schwanz von den Samenresten sauber.
Auf einmal kam auch schon die Beste Freundin von der Angelika ins Zimmer die mit ihr ja das Zimmer teilte herrein.
Da wir die Zimmer nicht abschliessen konnten hat sie uns total überrascht.
Ich hatte erwartet das sie nun alles den Lehrern erzählen würde, allerdings hörte ich sie nur sagen : "das nächstemal fickst du mich!" als sie das sagte ging sie wieder aus dem Zimmer.
Ich konnte es kaum glauben was ich da hörte...
Angelika schaut mich an und sagte: "wenn du mir versprichst mir einen Gefallen zu tun ohne das du Nein sagst, mache ich das nächstemal mit" auch Meli sagte: "und ich werde auch dabei sein" ... ich dachte mir nix dabei und gab ihr die Hand drauf.

free page hit counter